Häufige Fragen ( FAQ )

Für welche Falten nimmt man das?
Die Unterspritzung mit Hyaluronsäure hat sich vor allem bei Stirn- und Nasolabialfalten bewehrt, genauso sich die Säure auch zum Auffüllen und Korrigieren von Lippen und Mundwinkelfalten eignet.

Was muss ich nach einer Unterspritzung beachten? Je nach verwendeten Filler sollte man nach der Behandlung die Haut für einige Stunden nicht berühren. Gegen Schwellungen kann anschließend leichtes Kühlen helfen. Sauna, Sport und Solarium sind für die ersten Tage nicht zu empfehlen.

Wie lange hält das Ergebnis? Eine Faltenunterspritzung hält je nach verwendeten Material oft nur 3-6 Monate, maximal ein Jahr. Entsprechende Nachbehandlungen sollten also mit einkalkuliert werden.

Wie oft muss man Falten unterspritzen? Je nach dem gewählten Material zur Unterspritzung können mehrere Behandlungen nötig sein. Das hängt jedoch immer auch von der Faltentiefe und dem Einsatzort ab und sollte deshalb individuell mit uns besprochen werden.

Wer zahlt das?
Krankenkassen übernehmen nur medizinisch begründete Behandlungen. Eine Unterspritzung von Falten muss deshalb in so gut wie allen Fällen selbst gezahlt werden.

Wer darf eine Faltenunterspritzung durchführen?
Injektionen darf gemäß deutschen Gesetz nur ein Arzt und Heilpraktiker durchführen. Deshalb darf auch eine Faltenunterspritzung nicht von Kosmetikerinnen durchgeführt werden.